Nachlese zum BDA Wechselgespräch vom 26. Mai 2014

Beim 23. Wechselgespräch des BDA Baden-Württemberg in Stuttgart diskutierten Michele Arnaboldi, Architekt aus Locarno, Klaus Frenzel, Leitung Design Strategie der Daimler AG aus Stuttgart sowie Tobias Wulf ihre Positionen zum Thema

Linientreue – Haltung oder Korsett?“.

Nach den einführenden Statements zur Linientreue nahm die Diskussion schnell an Fahrt auf. Die von Wolfgang Bachmann aus München moderierte Gesprächsrunde machte deutlich, welch unterschiedliche Ansätze in Architektur und Automobildesign dieses Thema bestimmen.

Im voll besetzten Wechselraum wurde die Relevanz der frühen Prägungen der Architekten – wie etwa durch Luigi Snozzi oder Gottfried Böhm – ebenso erörtert wie die Frage nach Sinnlichkeit und Klarheit als wichtige Referenzlinie im Automobildesign.