Wettbewerb Bürogebäude und Showroom in Dogern

Place 2.5

Wo wird gearbeitet? Überall. Die Fassaden sind lediglich ein transparenter Vorhang der notwendigen thermischen Begrenzung. Der Garten ist überall: in den kleinen, introvertierten Höfen einzelner Arbeitsbereiche, in den Lounges, den offenen Arbeitsstrukturen, den Fluren und vor allem im zentralen Hof. Die Bürobereiche sind um Lichthöfe und entlang der Fassaden angeordnet. Ebenso die Möglichkeit die Fassade zu öffnen und nach Außen zu treten. Die Struktur der gesamten Anlage unterstützt die Aufhebung der Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit.
Die verwendeten Materialien sind natürlich. Farbe wird konzeptunterstützend eingesetzt. In seiner Gesamtheit entstehen mit dem neuen Verwaltungszentrum für Marketing und Vertrieb für die Mitarbeiter Orte, mit denen sie sich identifizieren können, zu denen sie gerne kommen und an denen sie sich gerne aufhalten.


Wettbewerb:  2008