Wettbewerb Hildegardis-Schule in Hagen – 2. Preis

Leitideen

Die Präsenz an der Straße und im Stadtraum: Die Schule präsentiert sich mit neuer Adresse und neuem Gesicht direkt an der Zehlendorfer Straße. Dort befindet sich der neue Haupteingang an einem dafür angemessenen Vorfeld. Die Baukörper gliedern sich als längsgerichtete Struktur der Richtung der Höhenlinien an und nehmen durch eine Höhenstaffelung das Geländegefälle auf. Die Altbauten sind dabei auf selbstverständliche Weise in die neue, durchlässige Gesamtstruktur eingebunden.

Die gegliederte Baustruktur bildet den Rahmen für eine individuelle Ausprägung der einzelnen Schulbereiche: Gebäude und angrenzender Freiraum verstehen sich als strukturelle und gestalterische Einheit. Die Übergänge sind harmonisch und fließend, aber gestalterisch klar definiert.


Wettbewerb: 2. Preis 2011