Wettbewerb Konzentration der Steuerverwaltung in München

Zellularer Städtebau

Die Bedeutung der Aufgabe verlangt nicht nur nach einer städtebaulichen Idee, sondern darüber hinaus nach einer Vision für den Städtebau des 21. Jahrhunderts. Die Metropolen der Industriestaaten wachsen oder erneuern sich viel schneller, als dies noch zu Zeiten gesicherter städtebaulicher Übereinkünfte und allgemein gültiger Ordnungsstrukturen wie beispielsweise beim Städtebau des 19. Jahrhunderts, der heute noch das Gesicht der mitteleuropäischen Großstadt maßgeblich prägt, der Fall war. Heute muss die Stadt schneller und flexibler auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Faktoren reagieren können. Zwischenzustände und Interimslösungen sind oft nicht die Ausnahme, sondern meist die Regel. Die Stadt ist nie fertig, aber es muss sich in jeder Phase das eine an das andere harmonisch fügen, damit Stadt erträglich bleibt. Die “Stadtbausteine” fügen sich wie Zellen aneinander, das Ganze kann wachsen und auch schrumpfen, ohne dass es seinen Charakter oder sein Gesicht verliert. Dies meinen wir mit zellularem Städtebau.


Wettbewerb:  2008