Wettbewerb Konzerthaus München

Der Freistaat Bayern plant die Errichtung eines Konzerthauses in München. Dieses soll als freistehender Neubau im Werksviertel in der Nähe des Ostbahnhofs auf einer Parzelle mit einer Fläche von ca. 5.300 qm errichtet werden.

Unser Wettbewerbsbeitrag sucht den Dialog mit der Umgebung, öffnet sich auf allen vier Seiten gleichermaßen – und hat somit keine Rückseite. Das Konzerthaus besitzt hohe Proportionen und ein ausladendes Dach auf schlanken Stützen. Seine Fassade ist transparent und wird durch Röhren überspielt.

Das Kernhaus mit den Sälen ist auch von außen sichtbar. Die Masse ist im Inneren konzentriert und löst sich nach außen in einer immer offener werdenden Struktur auf.

Auf diese Weise ist das Haus ein Statement für eine Ausstrahlung in die Umgebung, eine Geste zur Stadt und eine Öffnung zu allen Kulturen.

Zum Wettbewerbsergebnis