Wettbewerb Städtische Musikschule in Hamm – 1. Preis

Idee, Konzept

Das bestehende Musikschulgebäude liegt an städtebaulich exponierter Stelle. Es bildet baukörperlich im Ensemble mit dem Bibliotheksgebäude im Mündungsbereich Nordring – Ostenallee eine stadträumliche Sondersituation. Es bietet sich hier, im Schwellenbereich zu einer heterogenen Bebauung, die Gelegenheit mit der Musikschule diesem bisher eher diffusen Ort eine neue Identität zu geben. Wir schlagen vor, das Erweiterungsvolumen der Musikschule mit dem Bestandsgebäude funktional und baukonstruktiv sinnvoll zu verschmelzen. Die Musikschule soll weiterhin in einem Baukörper Raum finden.
Hierbei ist es unser Ziel, dieser schönen und wichtigen Bauaufgabe einen besondern architektonischen Ausdruck zu geben. Wir stellen uns vielmehr eine Architektur vor, die die Bedeutung für kulturelle Inhalte für jedermann auf angemessene und offene, einladende Art zeigt.


Wettbewerb: 1. Preis 2009