Ordensburg Sonthofen

Auf Grundlage eines Masterplans wird die ehemalige Ordensburg Sonthofen, erbaut 1934 bis 1942 von Hermann Giesler, umstrukturiert und erweitert. Zu den denkmalgeschützten Altbauten, die grundlegend saniert und umgestaltet werden, zählen Unterkunftsgebäude, Mensa, Küche, Sport- und Schwimmhallen, Unterrichtsgebäude, Kommandantur, Verwaltungsgebäude, Kapelle sowie der Pallas – ein Turmbau und Wahrzeichen der Anlage. Zudem wird die seit 1956 als Generaloberst-Beck-Kaserne bezeichnete Liegenschaft durch Neubauten ergänzt. Insgesamt geht es bei dieser Aufgabe nicht nur um die Auseinandersetzung mit einem der historisch bedeutendsten Gebäudeensembles aus der Zeit des Nationalsozialismus, sondern auch um die Integration der Neubauten in die spektakuläre Gebirgslandschaft und eine Neuordnung der Frei- und Außenanlagen.


Bauherr: Bundesrepublik Deutschland
Leistungsphasen: 1-9
Planungsbeginn: 2008
Fertigstellung: geplant für Ende 2018