Parkhausfassade P22 der Koelnmesse

Das Parkhaus P22 der Koelnmesse befindet sich an der Zoobrücke und bietet 3.260 Stellplätze auf 5 Parkebenen. Unsere Aufgabe bestand darin, auf dem S-förmig geschwungenen, bestehenden Grundriss eine innovative und zeichenhafte Fassade für die Messe und die Stadt Köln zu entwerfen.

Für die Übersetzung dieses Ansatzes wurden rund 3.000 lasergeschnittene Paneele mit Randverstärkung aus Lochblech gefertigt. Die kiemenartigen Öffnungen sowie der Lochanteil der Bleche selbst gewährleisten dabei die notwendige, natürliche Durchströmung des Parkhauses mit Luft und zugleich die natürliche Belichtung des Inneren. Durch die Überlappung der Bleche entstehen interessante geometrische Muster, die insbesondere bei Nacht eine sinnliche, zeichenhafte Symbolik entwickeln.


Wettbewerb: 1. Preis 12/2015
Bauherr: Koelnmesse GmbH
Baukosten: ca. 1 Mio.€
Fertigstellung: 12/2017