Schulzentrum Dialog in Köln

Idee, Konzept
Die Namensgebung “Dialog” steht für Offenheit und Kommunikation. Begriffe, deren Inhalte sich im Konzept für den Neubau folgendermaßen wiederfinden: Das Gebäude ist von allen vier Seiten und auf zwei Ebenen zugänglich, wobei die beiden Haupteingänge in eine innere Straße münden, die alle Nutzbereiche kommunikativ verbindet.

Auch nach außen hin soll das Gebäudeensemble urban wirken – Urbanität ist die bauliche Folge von Gemeinschaft und Kommunikation. Im Erdgeschoss zeigt sich das Haus durch eine besondere Fassadengestaltung als öffentlicher Bau für die Bürger mit einem vielseitig nutzbaren Raumkontinuum dahinter.


Wettbewerb: 1. Preis 2009
Bauherr: Türkisch-Deutscher-Akademischer Bund e. V.
Baukosten: ca. 13 Mio. €
Leistungsphasen: 1 – 6
Planungsbeginn: 2009
Fertigstellung: 09/2015